Anwendung penispumpe

Anwendung penispumpe

Bei der Anwendung Penispumpe ist eine Aufwärmung des Penis sinnvoll. Ein wenig Druck wird mit der Hand auf den Penis ausgeübt und in einer melkenden auf und ab Bewegung fortgefahren, bis sich More »

Digital Printing

Digital Printing

Die Besonderheit des Digitaldrucks besteht darin, dass für den Druckvorgang keine statische Druckform benötigt wird. Aus diesem Grund stellt das Verfahren eine ideale Alternative zu solchen Druckmethoden dar, für die eine aufwendigere More »

 

Anwendung penispumpe

Bei der Anwendung Penispumpe ist eine Aufwärmung des Penis sinnvoll. Ein wenig Druck wird mit der Hand auf den Penis ausgeübt und in einer melkenden auf und ab Bewegung fortgefahren, bis sich das Gewebe erwärmt und durchblutet wird. Diese Aufwärmphase erhält eine gute Unterstützung, wenn für mehrere Minuten warmes Wasser über den Penis läuft oder er einen Wickel mit einem warmen Waschlappen erhält.

Anschließend wird Gleitgel auf den Penis und die Manschette aufgetragen. Hierbei sollte eine gutes Gleitgel auf Wasserbasis zum Einsatz kommen. Öle und fettige Cremes sind dafür nicht geeignet. Das Silikon der Manschette wird spröde durch

Digital Printing

Die Besonderheit des Digitaldrucks besteht darin, dass für den Druckvorgang keine statische Druckform benötigt wird. Aus diesem Grund stellt das Verfahren eine ideale Alternative zu solchen Druckmethoden dar, für die eine aufwendigere Vorbereitung notwendig ist. Das Digital Printing eignet sich als Lösung für Druckvorhaben, bei denen ein kurzfristiger und flexibler Einsatz erwünscht ist.

Flexibel und unabhängig von der Auflage

Der Digitaldruck kommt vor allen Dingen dann zum Einsatz, wenn sich Druckverfahren wie der Offsetdruck aufgrund einer kleinen Auflage nicht lohnen. Da es beim Digital Printing keine Bindung an eine feste Druckvorlage gibt, lassen sich einzelne Ausdrucke bei Bedarf verschiedenartig gestalten. Insofern erlaubt der Digitaldruck im Gegensatz zum Offsetdruck ein Personalisieren von Ausdrucken. Ein weiterer Vorteil liegt in dem Umstand, dass der einzelne Druckauftrag keiner besonderen Vorarbeit bedarf. Das Druckbild wird direkt vom Datenträger an den jeweiligen Drucker gesendet. Entsprechend eignet sich der Digitaldruck besonders dann, wenn ein Druckauftrag innerhalb eines schmalen Zeitfensters abzuwickeln ist.

Verfahren im Digitaldruck

Für das Digital Printing stehen heutzutage verschiedene Drucktechniken zur Verfügung. Die Auswahl wird dabei anhand des Druckvorhabens getroffen, das umgesetzt werden soll.
Am weitesten verbreitet ist die Verwendung von Druckern, die auf der Grundlage von Toner drucken. Der Vorteil dieser Geräte liegt vor allen Dingen in dem Umstand, dass sich in kurzer Zeit viele Exemplare anfertigen lassen. Während die unter privaten Anwendern verbreiteten Laserdrucker oft Schwächen im Bereich des Bilderdrucks zeigen, liefern professionelle Geräte auch in diesem Bereich überzeugende Resultate.
Tintenstrahldrucker finden im Digitaldruck ebenfalls Verwendung. Sie werden dann eingesetzt, wenn beispielsweise Poster oder Plakate in großen Formaten hergestellt werden sollen. Der Tintenstrahldruck überzeugt besonders durch eine hohe Farbbrillanz und eine hohe Auflösung. Auf diese Weise lassen sich auch bei kleinsten Auflagen Resultate erzielen, die optisch hohen Ansprüchen genügen.
Die Möglichkeiten des Digitaldrucks erstrecken sich mittlerweile auch auf die Bedruckung von starren Materialien. Auf diese Weise ist es möglich, Glas, Kunststoffe oder auch Holz zu bedrucken. In diesem Bereich basiert der Druck meist auf einem UV-Inkjet-Verfahren.